Boxen

 

 

 

Die Boxsparte des Sport Club Saaletal ist das Aushängeschild des Vereins!

 

Neben der langjährigen Erfahrung unserer Trainer und Betreuer, unzähligen Auszeichnungen und vielen gewonnenen Turnieren kann man hier alles lernen, um ein erfolgreicher Boxer im Amateursport zu werden.

 

Auch Fitnessboxer sind herzlich willkommen. Sie genießen ebenfalls eine fundierte Boxausbildung.

 

Gorodki

 

 

 

Gorodki ist eine Sportart die von der ganzen Familie von 8-80 Jahren gespielt werden kann.

 

Der Grundgedanke des Spiels ist es fünf Holzklötzchen, die zu bestimmten Figuren aufgebaut werden, mit einem Wurfstock (Bit) aus einer bestimmten Entfernung von ihrem Platz aus dem  abgegrenzten Spielfeld zu schlagen. Ziel ist es, hierfür möglichst wenig Versuche zu benötigen.

 

Zumba

 

 

 

Eine buntgemischte Truppe aus tanzfreudigen Mädels zwischen 7 und 63 Jahren  aus verschiedensten Nationen hatten Lust auf genau diese Party zu lateinamerikanischen Rhythmen, Lust darauf den Alltag für eine Stunde zu vergessen und ganz nebenbei die ein oder andere Kalorie zu verlieren!

 

 Hot Iron

 

 

 

Das Hot Irion System setzt auf Grundübungen wie Kreuzheben, Rudern, Ausfallschritt, Kniebeuge, Bankdrücken, Bizepscurl und Trizepsdrücken.

 

Einfache, motivierende Bewegungen und mitreißende Musik bei perfekten Trainingsreizen lassen die Teilnehmer so richtig in Form kommen.

 

 

 

 

 

Mutter- Kind- Turnen

 

 

 

Kinder von 1- - 5 Jahren in Begleitung einer Bezugsperson (z.B. Elternteil)

 

 

 

Kinder- Turnen

 

 

 

Kinder von 5- - 10 Jahren

 

 

Trainingszeiten:

 

Boxen:

Dienstag, Donnerstag ab 18:30 Uhr

Gorodki: Sommermonate

Dienstags ab 18:00 Uhr

Gesundheitssport:

Nach Vereinbarung

Zumba:

Kinder- Donnerstags    ab 19:00 Uhr

Erwachsene- Freitags ab 19:00 Uhr

Hot Iron:

Samstags ab 11:00 Uhr

Mutter- Kind- Turnen:

Dienstags ab 16:00 Uhr

Kinder- Turnen:

Dienstags ab 15:00 Uhr

 

 

 

Unsere Ziele sind:

 

1 Bewegungs- und Ausdauerförderung

2. Körperhaltung verbessern

3. Förderung des Sozialverhaltens

4. Und natürlich jede Menge Spaß